Figurale Bienenstöcke


Symeon z Dzieciątkiem Jezus, ul figuralny, 1782 (?), Dworek, okolice Lwówka Śląskiego, Dolny Śląsk
Simeon mit dem Christuskind - ein figuraler Bienenstock, 1782 (?), Dworek, in der Nahe von Lwówka Śląski, Niederschlesien

         Unter den im Museum gesammelten, alten und modernen figuralen Bienenstöcken zeichnet sich die Gruppe der so genannten "Apostel" aus Dworek (Höfel) in der Nähe von Lwówek Śląski (Löwenberg) aus, die zugleich als hervorragendes Beispiel der monumentalen niederschiesischen Volksskulptur gilt. Vor dem Zweiten Weltkrieg konnte man die figuralen Bienenstöcke in zahlrei- chen Orten in Niederschlesien finden. Schon damals wurde jedoch der Bienenstand, der der Familie des bekannten hiesigen Imkers Gottfried Überschaer (1750 - 1830) gehörte, als außerge- wöhnlich interessant angesehen, in vielen, auch ausländischen Zeitschriften beschrieben und als besondere touristische Attraktion empfohlen.
         In den wissenschaftlichen Abhandlungen finden wir die stark voneinander abweichenden Datierungen dieser Bienenstöcke (vom 16. bis zum 18. Jh.), die durch unterschiedliche Vermu- tungen über die Identität ihrer Schöpfer begleitet werden. Die wahrscheinlichste Hypothese scheint die folgende zu sein: Die meisten Objekte wurden um 1800 in Lwówek Śląski (Löwenberg) im Auftrag des Vaters von G. Überschaer angefer- tigt oder auch von dem Letzteren selbst beauf- tragt und später wurde die Sammlung von den jeweiligen Eigentümern systematisch erweitert.
         Die nur in zwei Fällen richtige Bezeichnung "Apostel" lässt sich wahrscheinlich darauf zurück- zuführen, dass der ursprüngliche Kern der ganzen Gruppe aus zwölf Bienenstöcken bestand. Von den zwanzig Bienenstöcken, die 1920 nachweis- lich in Dworek (Höfel) auf einer speziellen, mit einem Dach bedeckten Plattform ausgestellt wurden, haben sich bis heute 13 Bienenstöcke und ein Teil des vierzehnten erhalten. Die Figuren in übernatürlicher Größe stellen interessante künstlerische Visionen von Moses, dem Erzkaplan, Simeon mit dem Christuskind, dem Bischof, der Nonne, dem Wärter, den Aposteln, einem Verlobtenpaar und Frauen in regionaler Tracht dar.


Instytucja Kultury Samorządu Województwa Dolnośląskiego

Partnerzy medialni